Häufig gestellte Fragen

Bekomme ich Fördermittel zur finanziellen Unterstützung meiner Ausbildung?

Die Berufsausbildungen an unserer Schule sind staatlich anerkannt und werden vom Land Niedersachsen gefördert. Unsere Schülerinnen und Schüler zahlen daher ein relativ geringes Schulgeld zwische € 100.- und 150.-- pro Monat.

Dazu gibt es Förderungen für Schüler von den entsprechenden staatlichen Stellen wie z.B. BaföG. Die Höhe hängt von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen ab.

Besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Probeunterricht?

Wir bieten InteressentInnen die selbstverständlich kostenlose und unverbindliche Möglichkeit, einmal probeweise am Unterricht teilzunehmen. Nehmen Sie zur Terminabsprache bitte telefonisch Kontakt mit uns auf unter 05722 - 28 92 0.

Wann finden Info-Tage statt, an denen ich die Schule kennenlernen kann?

Mehrmals im Jahr finden in unserem Hause Info-Tage mit Schülervorführungen, Beratungsgesprächen, Haus- und Wohnheimbesichtigungen statt. Die aktuellen Termine finden Sie immer hier auf unserer Internetseite. Gern senden wir Ihnen auf Wunsch die Liste mit den nächsten Terminen per Email zu.

Was ist bei einer Privatschule anders als an öffentlichen Schulen?

Privatschulen unterliegen einerseits der Schulaufsicht, sie sind andererseits jedoch flexibler bei der Gestaltung von Bildungsprozessen. Sie können in Anlehnung und als Ergänzung der staatlichen Vorgaben Schwer­punkte setzen, kleinere Gruppen erhalten, neue und zusätzliche Themen aufnehmen (z. B. andere Fremdsprachen). Auch sind die Privatschulen bei der Aufnahme ihrer Schüler frei, sie können Abläufe anders gestalten (z. B. Sport als Wochenendblock) etc. Die Schulen Dr. Kurt Blindow legen zudem großen Wert darauf, Toleranz und Gewaltfreiheit im Umgang miteinander zu verwirklichen und die Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln und zu erhalten.

Welche Anmeldefristen und -voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die Ausbildung an unseren Berufsfachschulen beginnt jeweils Mitte September oder Mitte März eines jeden Jahres und dauert 2 Jahre.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt; manchmal ist auch ein kurzfristiger Einstieg möglich. Informieren Sie sich hierzu am besten telefonisch unter 05722 - 28 92 0.

Der Besuch unserer Berufsfachschulen setzt den erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I voraus.

Die Ferien entsprechen weitgehend den niedersächsischen Ferienterminen.