Studienmöglichkeiten unserer Fachhochschulreife-Absolventen

Voraussetzung für die Aufnahme eines Fachhochschulstudiums ist die Erlangung der vollen Fachhochschulreife. Letztere erwirbt, wer nach bestandener Abschlussprüfung in Zusammenhang mit der Berufsausbildung sowie bestandener FH-Prüfung (beides zusammen entspricht dem schulischen Teil der Fachhochschulreife) zusätzlich

  • ein gelenktes Praktikum von mindestens einem halben Jahr Dauer oder
  • eine Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr Dauer

nachweisen kann.

Liegt die volle Fachhochschulreife vor, steht es dem zukünftigen Studenten frei, für welchen FH-Studiengang er sich entscheidet, d. h., dass beispielsweise ein ‚Staatlich geprüfter Technischer Assistent für Informatik’ nicht zwangsläufig auch ein Studium der Informatik aufnehmen muss.

Eine aktuelle Übersicht hinsichtlich der verschiedenen FH-Studiengänge bietet die von der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und der Bundesagentur für Arbeit herausgegebene Druckschrift „Studien- und Berufswahl“, die bei jeder Agentur für Arbeit oder im Buchhandel erhältlich ist. Die Informationsbroschüre erscheint jährlich aktualisiert im August/September.

Für Absolventen der Schulen Dr. Kurt Blindow kommen insbesondere folgende Studiengänge in Betracht:

  • Biotechnologie/FH,
  • Bioverfahrenstechnik/FH,
  • Chemietechnik/FH,
  • Informatik/Angewandte Informatik/FH,
  • Softwareengineering/FH,
  • Pharmatechnik/FH,
  • Wirtschaftsengineering/FH.